Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Lusco Albarino

Lusco Albarino 2018

Menge Stückpreis Grundpreis
bis 11 16,06 € * 21,41 € * / 1 Liter
ab 12 15,90 € * 21,20 € * / 1 Liter
Inhalt: 0.75 Liter

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 3-5 Tage

Farbe: leuchtendes Strohgelb mit goldenen Reflexen Duft: elegantes, frisches und... mehr
Farbe: leuchtendes Strohgelb mit goldenen Reflexen

Duft: elegantes, frisches und ausdrucksvolles Bouquet mit den rebsortentypischen Aromen von weißen Blüten und Zitrusfrüchten, neben zarten Anklängen von Kräutern und einem Hauch Exotik

Geschmack: Eleganz und Frische bestimmen auch den Gaumen mit harmonischer Balance von aromatischer Frucht und lebendiger, sehr schön eingebundener Säure, Kraft und Finesse, der verlängerte Schalenkontakt und Ausbau auf den Feinhefen verleiht Lusco zusätzlich Komplexität, Struktur und seidige Fülle bis ins Finale

Serviervorschlag

exquisiter Aperitif und Begleiter von gegrilltem Fisch und Geflügel, Salaten, Schinken und Vorspeisen oder hausgemachter Pasta mit Meeresfrüchten

Herstellung

Wie immer, werden die im traditionellen Pergola-System erzogenen Albariño-Trauben im Weingut Pazos de Lusco Parzelle für Parzelle sorgfältig von Hand gelesen und in kleinen Kisten umgehend in die Kellerei transportiert, um sie so frisch und unversehrt wie nur möglich zu bewahren. In der Kellerei folgt zunächst die strenge Selektion der Trauben - mit dem erwähnt positiven Ergebnis - dann werden die ausgewählten Trauben eingemaischt und ohne Zugabe von Zuchthefen, allein mit ihren natürlichen Umfeldhefen vergoren. Ein biologischer Säureabbau wird traditionsgemäß unterbunden, um den natürlich frischen Charakter des Albariño zu unterstreichen. Der Wein verbleibt im Anschluss zwei weitere Tage im Kontakt mit den Beerenschalen, wird dann nur leicht gepresst und zuletzt sechs Monate im Edelstahltank auf den Feinhefen ausgebaut. So bewahrt er seine rebsortentypischen, duftigen Aromen und kann sich vollkommen harmonisch mit sanfter Fülle am Gaumen abrunden und vollenden.

Weinnotiz

Lusco ist das galicische Wort für Sonnenuntergang. Ein poetischer Name und zugleich ein Hinweis auf seine Herkunft Galicien, Spaniens Nordwestzipfel, wo am Abend die Sonne im Ozean versinkt. Pazos de Lusco liegt in Salvaterra de Miño, in der Provinz Pontevedra. Seine Reben gehören zu Condado de Tea, dem wärmsten der fünf Untergebiete der Appellation Rías Baixas.



 ,



Weil Lusco ein hundert Prozent sortenreiner Albariño ist, darf er der DO die Rebsorte anhängen. Die Reben wachsen in traditioneller Pergola-Erziehung rundum den Pazo Piñero, Luscos altes Weingut aus dem 16. Jahrhundert. Bis zum Jahr 2009 war es in Betrieb. Danach und seither werden die Weine in der nur wenige Meter entfernt liegenden modernen, neuen Kellerei bereitet. Pazos de Lusco erzeugt zwei sortenreine Albariños: Lusco und den in französischer Eiche gereiften Pazo Piñero, zweifach elegante Frucht und Frische mit Körper und Struktur: Rías Baixas vom Feinsten.



 ,



Mit der Adega Pazos de Lusco zählt González Byass einen weiteren Premiumerzeuger zu seiner Familie von Weingütern in den wichtigsten spanischen Anbaugebieten. Ziel ist es, die eindrucksvolle Vielfalt des Landes in einem breitgefächerten Portfolio zu vereinen. Spanien at its best und aus einer Hand.



 ,



Rías Baixas und Albariño sind ein Traumpaar für Weißweinliebhaber. Die Region gilt als bevorzugte Heimat der eleganten Rebsorte. Seit 1988 hat Rías Baixas Appellationsstatus. Condado de Tea (dt. Grafschaft von Tea) ist eines der fünf DO-Untergebiete neben Val do Salnés, Soutomajor, Ribeira do Ulla, O Rosal. Albariño ist mit über neunzig Prozent Rebflächenanteil die eindeutig meist angebaute Traube. Ihren Namen kann man mit kleiner Weißer vom Rhein übersetzen- und damit bestätigt finden, was Nase und Gaumen längst entdeckt haben: die fruchtigen Aromen und die kräftige Säure des Albariño erinnern an Riesling. Auch die perfekte Standortanpassung. Denn so wie der winterfeste Riesling im (anderen Sorten viel zu) kalten Deutschland exzellente Ergebnisse liefert, gedeiht auch der fäulnisunempfindliche Albariño im atlantisch feuchten Klima Galiciens ganz prächtig und liefert gerade hier allerhöchste Qualität. Ein Geheimnis, das sich längst herumgesprochen hat und Albariño aus Rías Baixas weit über Spaniens Grenzen hinaus zunehmend begehrt macht
Land: Spanien
Anbauregion: Rias Baixas
Kategorie: Weißwein
Rebsorte: Albarino
Jahrgang: 2018
Alkoholgehalt: 13,0 % Vol.
Inhalt: 0,75 l
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Inverkehrbringer: Adega Pazos de Lusco, 36450 Salvaterra de Miño, Pontevedra, Spanien
Weiterführende Links zu "Lusco Albarino 2018"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Lusco Albarino 2018"
Bewertung schreiben
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen