Kostenlose Hotline 0800 123 454 321
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Le Salette Amarone Classico DOCG La Marega 2016
Le Salette Amarone Classico DOCG La Marega 2016
Weinig, trocken, angenehmer Koerper, samtig, mit leicht bitterem Abgang.
Inhalt 0.75 Liter (56,05 € * / 1 Liter)
ab 42,04 € *
Zum Produkt
Le Salette Amarone Classico DOCG Pergole Vece 2015
Le Salette Amarone Classico DOCG Pergole Vece 2015
Intensives Bouquet, mit Duftnoten nach Gras, reifen Früchten, im Geschmack voll, mit Struktur.
Inhalt 0.75 Liter (97,87 € * / 1 Liter)
ab 73,40 € *
Zum Produkt
Le Salette Valpolicella Classico Ripasso Superiore DOC I Progni 2017
Le Salette Valpolicella Classico Ripasso...
Bouquet von Sauerkirschen und Pflaumen, leichte Holzwürze, schöne Struktur am Gaumen.
Inhalt 0.75 Liter (23,39 € * / 1 Liter)
ab 17,54 € *
Zum Produkt
Le Salette Valpolicella Classico DOC 2019
Le Salette Valpolicella Classico DOC 2019
Weinig, trocken, angenehmer Körper, samtig, mit leicht bitterem Abgang.
Inhalt 0.75 Liter (12,92 € * / 1 Liter)
ab 9,69 € *
Zum Produkt

Produkte von Le Salette

Auf den Hügeln von Fumane erzählt man sich eine schöne Geschichte, die von einer gewährten Gnade handelt: Man schrieb das Jahr 1860, als die hiesigen Bauern zu Ehren der Madonna die Wallfahrtskirche „Santuario de La Salette“ als Ausdruck eines früheren Gelöbnisses (sie hatte ihre Weinreben von der Geißel der Reblaus befreit) errichteten.

Sie scheint von einem Felsvorsprung herab schützend über das Dorf und ist umgeben von Hügeln und Weinbergen. Einige dieser Weinberge reichen bis direkt unterhalb des heiligen Gebäudes: Sie gehören seit jeher einer alteingessenen Familie von Weinbauern aus dem Valpolicella-Tal, den Scamperle. Sie sind die Eigentümer eines Betriebes, der den gleichen Namen wie die Wallfahrtskirche trägt: „Le Salette“. Auch die Geschichte der Familie Scamperle ist schön und erzählt von jahrelanger Treue und Leidenschaft für das Land, vor allem für den Weinbau.

In der Tat widmet sich diese Familie seit Generationen dem Anbau von Weinstöcken, deren Zahl mit den Jahren allmählich immer mehr angewachsen ist.

Heute besitzt die Familie zwanzig Hektar Land, das sich auf die folgenden Orte der „Valpolicella Classica Doc“ verteilt, die ideal für den Anbau von traditionsreichen Weinen sind: Fumane Cà Carnocchio, I Progni und Cà Melchiori, Sant’Ambrogio Conca D’Oro und in San Floriano Monte Masua. Die Trauben, die hier angebaut werden, zählen zu den klassischsten der Gegend: Corvina, Corvinone, Rondinella, Oseleta, ein wenig Molinara und Croatina.

Ein langsames und behutsames Wachstum also, das sich in einer Linie mit der bäuerlichen Kultur befindet. Das die Natur nicht bezwingen will, sondern sich ihren Rhythmen anpasst, um ihre Charakteristiken und Originalität noch zu unterstreichen.

Der Betrieb „Le Salette“ ist niemals stehen geblieben. Sein Selbstverständnis spiegelt sich in einer beharrlichen und konstanten Suche nach Qualität wider. Diese Anstrengung wird von der ganzen Familie geteilt. In einem familiär geführten Betrieb fällt immer viel Arbeit an, die oft kein Erbarmen kennt: Aber trotzdem bleibt immer Zeit für Freunde, die vorbei schauen, oder für den Gast auf der Durchreise. Die Tür von „Casa Scamperle“ und von „Le Salette“ steht immer offen: für Erzeugnisse von hervorragender Qualität und für Herzlichkeit.

Auch deshalb sind die Weine der Familie Scamperle so gut: der Valpolicella, der Valpolicella Superiore Ripasso „I Progni“, der IGT Veronese „Ca‘ Carnocchio“, der Amarone und der Recioto della Valpolicella, der weisse Passito „Cesare“, der Einsorten-Wein Molinara und nur in den besten Jahrgaengen der „Pergole Vece“ entweder Amarone oder Recioto.

Zuletzt angesehen